Der Meniskusriss

Der Meniskus
Der Meniskus

Manchmal reicht eine falsche Bewegung und das Knie schmerzt. Ursache dafür kann ein Meniskusriss sein.

Der Meniskus ist ein halbmondförmiger Knorpel im Kniegelenk.

Er liegt zwischen den Gelenkflächen von Ober- und Unterschenkelknochen.

Jedes Knie hat zwei große Menisken – den Innen- und den Außenmeniskus.

Wenn Sie auftreten, erschüttert Ihr Gewicht Ihre Gelenke.

Die Menisken sind wie Puffer, die diesen Druck ausgleichen. So verhindern die Menisken einen Verschleiß der Gelenke.

Außerdem sorgen sie für eine gute Verteilung der Gelenkflüssigkeit. Die  Menisken sind also für die Beweglichkeit und Belastbarkeit der Knie verantwortlich.

Wie kann der Meniskus reißen? Welche Symptome treten auf?

Es gibt zwei Wege, wie ein Meniskus reißen kann. Eine falsche Bewegung oder eine Verletzung beim Sport sind eine Ursache. Die andere ist der altersbedingte Verschleiß.

Beispiel: Sie steigen aus dem Auto aus. Dabei drehen und belasten Sie Ihr Knie gleichzeitig. Jetzt spüren Sie einen Schmerz im Knie. Ein Stich durchfährt Ihr Gelenk. Diese Symptome deuten auf einen Meniskusriss hin.

Fußball, Tennis oder Skifahren sind Sportarten, die für das Knie besonders belastend sind. Deswegen steigt bei Menschen, die diese Sportarten ausüben, die Wahrscheinlichkeit für einen Meniskusriss. Sie gehören zur Risikogruppe.

Häufiger als die Sportverletzung ist allerdings der Meniskusverschleiß. Er verursacht nicht immer Schmerzen und wird deswegen oft nicht erkannt. Der Meniskusverschleiß geht mit dem Alter einher.

Das können Sie sich so vorstellen: Denken Sie an Ihren Lieblingspulli. Über die Jahre werden seine Fasern mit jeder Wäsche dünner. Irgendwann hat er ein Loch oder kleine Risse. So schwindet auch das Meniskusgewebe. Unbehandelt kann das zur Arthrose führen. Wichtig ist auch beim Verschleiß des Meniskus eine Entlastung und Stabilisierung des Knies.

Die KNEO Knieorthese kann hier das richtige für Sie sein. Auf unterschiedliche Weise getragen, sorgt sie für Entlastung. Welche Form der Entlastung für Sie am angenehmsten ist, können sie hier https://www.chw-technik.de/kneo-test/ testen.

Was passiert, wenn der Meniskus reißt?

Meniskusriss
Meniskusriss im menschlichen Knie. Auf dem Bild zu sehen ist ein Längsriss (oben links). Dieser Riss kann sich zu einem Korbhenkelriss entwickeln (oben rechts) ; ein radialer Riss (Mitte links). Dieser kann sich zu einer Papageienschnabel Träne entwickeln (Mitte rechts) ; der horizontale Riss (unten links). Dieser kann sich zu einer Tränenklappe entwickeln (unten rechts) .

Reißt der Meniskus, gelangt der freie Meniskusrand zwischen die Gelenkkörper.

Das verursacht die Schmerzen.

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Rissformen, die im wesentlichen die Form des Risses beschreiben:

Längsriss, Radialriss, Schrägriss, Vertikal- und Horizontalriss, komplexe Risse und dem Korbhenkelriss.

Letzterer verursacht meist große Schmerzen.

Reißt einer oder beide Menisken, fällt die Pufferwirkung weg.

Auch die Beweglichkeit wird verhindert. Beugen oder Strecken des Knies ist kaum oder gar nicht mehr möglich und verursacht Schmerzen.

Wie kann ein Meniskusriss behandelt werden?

Meniskusrisse heilen nicht von selbst. Im Gegenteil: Tägliche Bewegung und Belastung des Knies sorgen dafür, dass sich die Situation noch verschlimmert. Deswegen wird meist eine minimalinvasive Operation (also eine OP mit kleinem Aufwand) vorgenommen. Dabei wird der Meniskus geglättet, damit er bestmöglich wieder zusammenwachsen kann.

Eine andere Methode ist die Meniskusnaht. Besonders bei Sportverletzungen und einem glatten Riss wird so versucht, den Meniskus wieder zusammen zu nähen. Nach einer Operation ist es wichtig, dass das Bein ruhig gehalten und stabilisiert wird. Hier kann die KNEO-Knieorthese helfen. Sie ist angenehm zu tragen, fällt kaum auf und sorgt für eine gute Stabilisierung Ihres Knies.

Die Vorteile der KNEO-Knieorthese auf einen Blick:

  • Sie ist leicht, rutschfest und klein – ein hoher Tragekomfort ist garantiert
  • Orthese in den Schuh, Gurt anschnallen, fertig – KNEO ist einfach zu handhaben
  • Sie ist kaum sichtbar und kann unauffällig unter der Kleidung getragen werden
  • Keine Körpergewichtsbeschränkung
  • Keine Knorpelverschleißbeschränkung
  • Hohe Wirksamkeit

Mehr zur KNEO Knieorthese erfahren Sie auch hier: https://www.chw-technik.de/knieorthese/.

Bildquellennachweise:

Knee – Tibial Plateau – Illustration: istockphoto, © Judith Glick Ehrenthal
Knee – Meniscus Tears – Illustration: istockphoto, © Judith Glick Ehrenthal

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Sehr geehrte Frau Wagner, wie ich sehe, muss ich wohl eine Arthroskopie machen lassen. Kann mir die Orthese auch vor einer Op richtig helfen? Brauche ich nach der Op keine Krücken zu tragen, also gleich die Orthese? Die Ärzte sagen immer gleich, ich muss ein neues Knie haben. Das lehne ich allerdings ab.
    Ich habe Nordic Waking gemacht (s. you tube speed power Richard Petzold Seniorin, kleines Bild mit 3,33 min Laufzeit) da wird das Knie nicht verdreht. Ich mache jetzt (vielleicht seit 4 Jahren) Line Dance (da werden die Knie bzw. Beine sehr belastet und verdreht) und Seniorentanz (hier werden die Beine auch etwas verdreht). Ich bin Jahrgang 1938 und sehr agil. Seit 1961 bin im TUW (Turn und Wasser-Verein). Jetzt habe 8 Wochen an einem Kursus (Geräteturnen) im Citi-Fitnes-Center teilgenommen. Der war extra für Gelenke und Arthrose angeboten worden. Bei einer Line- Dancerin wurde ein Arthroskopie gemacht, 4-5 Löcher in den Knochen gebohrt, damit Blut rausfloss und sich neuer Knorpel bilden konnte. Jetzt springt sie herum wie dein junges Reh. Sie ist Jahrgang 1944 und die Arthroskopie wurde vor etwa 3 Jahren gemacht. Ein Jahr musste sie aussetzen. Ich bin den Ärzten zu alt dafür.- Ich habe meine Verordnung beim Sanitätshaus Bergen abgegeben. Sie kannte nichts davon und will sich erst erkundigen. Ich gelte als Privatpatient durch die Beihilfe, mein Mann war Beamter. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihre Kneo mir helfen könnte. Soll ich denn zu Lückenotto gehen, können die mir besser helfen?
    Mit feundlichen Grüßen
    Edeltraut Wydra (Ich habe Ihre Adresse (Link) genau in die Google-Adressenleiste eingegeben, da kam ..Server nicht gefunden. Seitenladefehler… es ging erst als ich den Link in die Zeile unter „Google“ in der Mitte der Seite eingegeben habe.
    Edeltraut Wydra

  2. diese seite hat mir sehr geholfen…. ich bin gleich zum Arzt gegangen und hab mich untersuchen lassen und er hat mir ein Meniskusriss bestätigt… ich danke der person die diese seite erstellt hat!!

  3. Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Meine Schwester hatte sich neulich einen Meniskusriss beim Volleyball sielen zugezogen. Seiten wie diese helfen einem einen Überblick über die Behandlungsmöglichkeiten zu bekommen.

  4. Was sind die Behandlungsmethoden bei einem Meniskusriss außer einer OP ich bin Koch vom Beruf also viel stehen und belasten was kann man am Besten tun

    1. Je nachdem, wo der Meniskus gerissen ist, kann man durchaus ohne operativen Eingriff arbeiten. Wenn Sie die Wirkung unserer Orthese einmal ausprobieren wollen, dann bitte ich Sie den Test unter folgendem Link mal an sich durchzuführen. Der ist sehr effektiv und zeigt auf ganz einfache Weise, wie KNEO funktioniert: http://www.chw-technik.de/kneo-test/

  5. Sehr geehrte Damen u. Herren.
    Bei Durchführung eines MRT des linken Kniegelenkes, wurde bei der Untersuchung folgendes
    festgestellt, ausgeprägtes Knochenmarksödem der Femurkondyle mit angrenzend ausgedehnten Knorpeldefekten.Ausgeprägter Gelenkerguss Bakerzyste . Komplexe Rissbildung des Innenmeniskushinterhornes .Durch meine Vorekrankungen (zwei Schlaganfälle, Vorhofflimmern sowie zwei Lungenembolien und auf Grund meines Alters 81 wurden an zwei Krankenhäusern die Operationen abgelehnt. Die Schmerzen sind beim laufen
    unerträglich mein Knie knickt immer weg. Mir wurde eine Kniegelenkorthese aus FVW in geschlossener Bauweise empfohlen. Die Werkstatt für Orthopädie hat mir ein Angebot zugeschickt der Preis 3384,37 Euro, haben Sie etwa ein besseres Angebot für mich, ich würde mich sehr freuen da ich diesen Preis nicht zahlen kann. Die Krankenkasse zahlt ja auch noch etwas dazu.

    Mit freundlichen Grüßen

    Friedhelm Mengel

    1. Auch Ihnen möchte ich den Test hier: http://www.chw-technik.de/kneo-test/ ans Herz legen. Wenn Sie nach der Durchführung sagen können, dass es einen deutlichen Unterschied macht, dann wenden Sie sich an das Sanitätshaus Ihrer Wahl und lassen sich dort diese Orthese besorgen. Mit Rezept werden die Kosten von der Krankenkasse in der Regel übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Diese Website benutzt Cookies und Google Analytics. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.