Kann ich mit meiner Knieorthese Auto fahren?

November 18, 2016
Chw

Viele Patienten fragen sich, was das Tragen einer Orthese für ihren Alltag bedeuten wird. Kann man mit einer Knieorthese Auto fahren? Wie wirkt sich die Orthese auf die Bewegungsfreiheit aus und stört sie vielleicht auch, weil sie zu viel Platz einnimmt?

Es gibt verschiedene Knieorthesen

Eine klassische Knieorthese besteht aus großen Plastikschalen, die am Bein anliegen und mit einigen Gurten befestigt werden. Das Konstrukt kann im Alltag oft stören: Es ist allein schon nicht möglich, normale Hosen zu tragen. Und beim Sitzen stört so eine Orthese erst Recht: Die Plastikschalen und Gurte sind im Weg.

Die Knieorthese KNEO ist dagegen viel kleiner und lässt sich auch unter der Kleidung tragen: Die Bewegung ist gar nicht eingeschränkt. Deswegen kann man über KNEO auch weiterhin normale Hosen tragen und passende Schuhe, die auch auf einer längeren Autofahrt bequem bleiben.

Knieorthesen beim Autofahren

Mit einer herkömmlichen Knieorthese ist das Autofahren unangenehm.

Mit einer herkömmlichen Knieorthese ist das Autofahren unangenehm.

Sie können mit beiden Arten von Knieorthesen – herkömmlichen oder KNEO – Auto fahren. KNEO hat allerdings den Vorteil, Sie dabei nicht zu stören, während mit klassischen Orthesen oft Probleme auftreten.

Das hat zwei Gründe. Erstens drücken die Hartschalen der klassischen Knieorthesen gerade im Sitzen unangenehm auf das Bein. Autositze sind nicht dafür konstruiert, dass jemand mit Knieorthese darauf sitzt. Ein Sitz, der also für Menschen eigentlich extra bequem gestaltet wurde, wird unbequem mit der Orthese. Der zweite Grund ist, dass die Orthese mit der Zeit nach unten rutscht. Durch die Bewegung der Muskeln verändert sich ihre Position. Im Laufe einer Autofahrt bewegt man sich zwar nicht viel, aber genug, um die Orthese verrutschen zu lassen.

Wenn eine Orthese nicht richtig sitzt, dann hilft sie nicht. Und sie kann sogar für mehr Schmerzen sorgen. Deswegen ist es keine gute Idee, die Orthese beim Autofahren zu tragen und nie zu reparieren.

Was sagen die Versicherungen

Häufig ist die Frage nach dem Autofahren mit einer Knieorthese nicht nur eine des Könnens. Wer nach einer Operation wieder Auto fahren möchte, sollte sich bei seiner Versicherung erkundigen, ob diese einen etwaigen Schaden bezahlen würde. Auch wenn die Knieorthese getragen wird, um X- oder O-Beinen entgegen zu wirken oder einfach nur ein gereiztes Gelenk zu entlasten, kann sie im Weg sein.

Deswegen lohnt es sich für viele Autofahrer – vor allem bei klassischen Orthesen – mit der Versicherung zu besprechen, ob die Orthese ein Problem darstellt. KNEO ist nicht im Weg und schränkt die Bewegungsfreiheit nicht ein. Trotzdem kann eine Versicherung sich im Fall eines Unfalls immer quer stellen, wenn Sie trotz Kniebeschwerden Auto fahren. Das wichtige ist, abzusichern, dass der Fahrer Kontrolle über das Auto behält. Er muss also Kraft und Koordination im Bein haben. In Zweifelsfällen ist es immer besser, mit der Versicherung gesprochen zu haben, bevor etwas passiert. Vielleicht muss ein Arzt eine Art „Unbedenklichkeitsbescheinigung“ ausfüllen.

Lange Autofahrten und die Beine

Lange Autofahrten sind – egal, ob mit oder ohne Orthese – auch für Ihre Beine eine Belastung. Es hilft, sich gelegentlich die Beine zu vertreten und dazu regelmäßige Pausen zu machen. Das gilt natürlich auch für alle, die keine Orthese tragen. Die Pausen sind sehr gut dazu geeignet, sich kurz auszuruhen und wieder zu Kräften zu kommen. Planen Sie eine Strecke von Anfang an so, dass auch Pausen vorkommen. Lassen Sie Luftlöcher für Staus oder wenn Sie länger müde sind.

Wenn Sie ausprobieren möchten, ob KNEO für Sie besser zum Autofahren geeignet ist, als Ihre bisherige Knieorthese, melden Sie sich bei uns. Wir beraten Sie gerne zu Ihren Möglichkeiten.

 

Bildquellennachweis: Michael Schütze – fotolia.com

2 Comments. Neuen Kommentar schreiben

Sandy Müller
26. Juni 2017 14:51

Hallo!Ich trage seit ca zwei Wochen eine Donjoy Knieorthese.Ich empfinde diese Orthese als sehr unangenehm,vor allem beim Autofahren.Ist es möglich eine bepuemere Ortes zu erhalten bei der in meinem Falle die Berufsgenossenschaft mit einem Tausch einverstanden ist?

Antworten

Bitte wenden Sie sich an mit Ihrem Wunsch an Ihr Sanitätshaus, das Sie versorgt hat.
Sie können Ihnen die Möglichkeiten nennen.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.